Heizen mit Strom

Wie teuer und umweltfreundlich ist es wirklich?

 

Elektroheizungen – ineffiziente Stromfresser oder sparsame Wärmespender?

Beim Gebrauch von Elektroheizungen ist preismäßig alles möglich, da es viele unterschiedliche Formen gibt. Dementsprechend fallen auch unterschiedlich hohe Kosten sowohl bei der Anschaffung als auch bei den laufenden Kosten an. Heizstrahler, Heizlüfter, Nachtspeicherheizungen oder Infrarotheizungen sind mögliche Optionen für das Heizen mit Strom.

 

 
Bildheizung von OHLE als Infrarotheizung

Die klassische Stromheizung ist die Nachtspeicherheizung. Diese lädt sich nachts, wenn der Strom günstiger ist, auf und die gespeicherte Energie kann tagsüber zum Heizen genutzt werden. Obwohl bei dieser Methode der günstigere Strom aus der Nacht bezogen wird, gehört die Nachtspeicherheizung zu den teuersten und klimaschädlichsten Heizungsarten überhaupt. Allerdings gibt es eine kleine Entwarnung: Immer mehr überregionale Stromversorger bieten günstigere Heizstromtarife an.

Dennoch sollte man den Fokus auf andere und modernere strombetriebene Heizungen setzen, da es weitaus günstigere und sparsamere Modelle gibt. So ist beispielsweise beim Heizen mit Strom Infrarot eine willkommene Alternative.

 

Der Heizspiegel von OHLE ist ein beliebtes und praktisches Heizmittel im Badezimmer vieler Menschen. Dank der Spiegeloberfläche nicht als Heizung zu erkennen, sorgt die Infrarotheizung durch ihre Strahlung auch für eine gleichmäßige Wärme auf dem Fußboden. Sagen Sie kalten Füßen und beschlagenen Spiegeln adé.

Heizen mit Strom und Infrarot – da wird’s auch auf dem Konto warm.

Das Heizen mit Infrarotwellen ist eine Technik, die von der Natur inspiriert wird. Sie schaut sich das Prinzip von der natürlichsten Wärmequelle ab – der Sonne. Die Infrarotheizelemente erwärmen nicht wie andere Heizsysteme die Luft, sondern die Wände und Gegenstände, die die Wärme nach und nach wieder an den Raum abgeben. Diese OHLE Wärme hält dreimal länger, spart somit Energie, ist gut fürs Portemonnaie und sogar für die Gesundheit. Die Heizungen sind dekorativ und effektiv. Sie geben nicht nur eine wohltuende Wärme ab, sie schaffen es durch ihr Design zu verbergen, dass sich hinter einem Spiegel, einer Tafel oder einem Kunstdruck eine Heizung befindet. Die OHLE Infrarotheizungen sind praktisch, flexibel, wartungsarm und einfach in der Anwendung – denn man erreicht mit nur einer Steckdose eine wohlig warme Raumtemperatur.

 

Die Vorteile der OHLE Infrarotheizung im kurzen Überblick:

  • Günstig in der Anschaffung und energiesparend im Betrieb
  • Geringer Platzbedarf, ästhetische Integration möglich
  • Keine hohen Wartungskosten
  • Keine staatlichen Auflagen wie bei Öl- und Gasheizungen zu erfüllen
  • Umweltfreundlich dank Ökostrom
  • Wirkt Schimmel entgegen – Gegenstände und Mauern bleiben trocken und geben Wärme ab
  • Infrarotwärme wirkt sich positiv auf Menschen und Tiere aus
  • Die erste und einzige Infrarotheizung mit nachhaltigem Speicherkern

 

Richtig heizen muss dennoch gelernt sein.

Was nützt eine energiesparende Heizung, wenn sie nicht fachgemäß eingesetzt wird. Viele Hausbewohner machen noch immer grobe Fehler beim Erwärmen ihrer Vier Wände. Richtig heizen und lüften geht hier miteinander einher. Um das optimale Klima zu erreichen, müssen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit im Einklang sein. Bei Infrarotheizungen sorgt zwar die Technik dafür, dass keine Feuchtigkeit im Raum entsteht, allerdings bilden herkömmliche Heizungen nach wie vor feuchte Luft, die Schimmel bilden und Mauern zerstören kann. Aus diesem Grund ist mehrmaliges Stoßlüften am Tag empfehlenswert. Dadurch geht zwar Heizwärme verloren, jedoch schwindet mit der warmen Luft auch die Feuchtigkeit, die sich im Raum gesammelt hat.

 

Rechnen Sie mit der Heizkostenabrechnung ab.

Die Kosten einer Infrarotheizung sind aufgrund der vermeintlich hohen Stromkosten ein kritisch diskutiertes Thema. Doch mit den Infrarotheizungen von OHLE kann man viel Heizenergie sparen und damit die Stromkosten gering halten. Wichtig ist dabei vor allem: Nur nach Bedarf heizen. Denn die Betriebskosten für Infrarotheizungen hängen vom Bedarf der aufgewendeten Energie ab. Allerdings ist der Heizenergieverbrauch bei Infrarotheizungen so gering, dass auch die Kosten schmaler ausfallen, als bei anderen Elektroheizungen. Das liegt daran, dass die Infrarotwärme dreimal länger anhält, als bei anderen Heizungsarten. Wichtig sind jedoch der richtige Montageort und die punktgenaue Steuerung über Raumthermostate – nur so können Sie am Monatsende beruhigt abrechnen.

Eine Übersicht der Heizkosten einer OHLE Infrarotheizung im Vergleich zu anderen Heizarten inklusive einem Kalkulationsbeispiel für ein Einfamilienhaus finden Sie hier.

Auch andere Heizungsarten haben teure Löhne.

Auf der Heizkostenabrechnung machen sich nicht nur Elektroheizungen bemerkbar. Auch andere Heizungsarten wie die Wärmepumpe benötigen zusätzlich Strom. Diese braucht in einem Musterhaushalt durchschnittlich 7.500 kWh und kostet dafür beim Grundversorger im Bundesdurchschnitt 1.729 Euro – und das zusätzlich zu den anderen Ausgaben. Verbraucher, die den Anbieter wechseln, können immerhin durchschnittlich 258 Euro pro Jahr einsparen.

 

Heizen mit Strom hat Zukunft – sogar eine ziemlich grüne.

Die Experten sind sich einig, dass Strom in absehbarer Zeit die einzige Alternative sein wird. Mit Gas oder Öl heizen macht in Zukunft nur noch wenig Sinn. Diese Rohstoffe sind endlich und nur noch begrenzt verfügbar. Deswegen herrscht schon jetzt eine regelrechte Kostenexplosion auf dem Markt, die stetig weiter steigen wird. Strom hingegen ist vielfältig herstellbar – aus Sonnen-, Wind- oder Wasserkraft. Ein weiteres Beispiel dafür, dass Strom das Zugpferd der Zukunft ist, ist die Automobilindustrie. Auch dort geht die Entwicklung dahin, Fahrzeuge mit Strom zu betreiben.

Günstig heizen mit Strom – ist auch das in Zukunft wirklich möglich? Ja. Zwar sind einzelne strombetriebene Heizungen im Vergleich zu anderen Heizungsarten momentan noch deutlich teurer, jedoch werden die Strompreise vermutlich in den kommenden Jahren sinken. Heizstromkunden profitieren dann vom wachsenden Wettbewerb. Schon jetzt treten namhafte Energieversorger in den Markt ein und die Zahl der Heizstromanbieter ist um 50 Prozent gestiegen.

 

„Klima schützen“ war noch nie so einfach: Stecker rein und warm werden lassen.

Umweltschonend heizen bietet nicht nur der Natur und ihren Ressourcen eine Verschnaufpause, sondern hinterlässt auch in den eigenen vier Wänden ein gutes Gefühl. Und das liegt nicht nur an der wohlig warmen Wärme der OHLE Infrarotheizungen.

Heizen mit gutem Gewissen – wie viel muss ich denn nun dafür zahlen?

Wir halten nicht viel von Pauschalaussagen und –berechnungen, was die zu erwartenden Kosten in Bezug auf Strom und Anschaffung betrifft. Denn jedes Haus, sogar jeder Raum, muss für sich allein betrachtet werden. Es kommt dabei vor allem auf Nutzung, Schnitt und verarbeitete Materialien im Raum an. Um einschätzen zu können, welche und wie viele Heizungen Sie benötigen und wie hoch die zu erwartenden Stromkosten sein könnten, bieten wir Ihnen gerne eine Begutachtung vor Ort an. Wir erstellen Ihnen im Anschluss selbstverständlich ein unverbindliches Angebot, damit Sie einen Überblick über Ihre individuellen Anschaffungs- und Verbrauchskosten bekommen. Sie können uns telefonisch unter: 02872 91 82 040, per E-Mail (an info@elektroheizung.com) oder in einem unserer OHLE Stores  erreichen, um erste Fragen zu klären oder Terminwünsche zu äußern. Richtig heizen – das kann man mit OHLE definitiv.

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar und diskutieren Sie mit.



Hallo, Frau Barthels! Die Heizungen können auch an einer Holzwand montiert werden. Gerne sende ich Ihnen weitere Informationen zu. Christian Ohle

(0)

Wir haben ein Holzhaus in Dänischem Baustil. Sie sprechen bei der Wandmontage immer von Mauerwerk. Kann ich die Heizungen auch an Holzwänden anbringen oder brennen die dann irgendwann?

(0)

Wo kann ich Ihre Infrarotheizung in Aachen kaufen und mich beraten lassen? Gruß J. Sievers

(0)

Fahren mit Strom wird bald normal sein. Heizen mit Strom auch. Die Sonne stellt keine Rechnung.

(0)

Haben Sie eine Frage, einen Wunsch oder möchten Sie einen Termin mit uns vereinbaren?
Kein Problem. Schreiben Sie uns, wie wir Ihnen helfen können – wir machen es sehr gern.

Ihr Vor-/ Nachname*
Ihre Firma
Ihre Telefonnummer*
PLZ*
Ort*
Straße*
* Pflichtfelder

Wir haben, was andere wollen.

Von seinen Produkten schwärmen kann jeder. Darum haben wir sie von unabhängigen Stellen prüfen,
bewerten und kontrollieren lassen.