Das ist die perfekte Welle.

Was sind Infrarotwellen? Infra kommt aus dem lateinischen und bedeutet unter. Infrarotwellen sind also elektromagnetische Wellen, die unter dem roten Bereich von sichtbarem Licht liegen. Diese Wellen bringen Moleküle in Schwingungen und setzen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren Wellen wie zum Beispiel Röntgenstrahlen wirken Infrarotstrahlen positiv auf den Menschen. OHLE Heizungen sind dabei nicht die Einzigen, die Infrarotwellen als Wärmequellen nutzen – auch die Sonne gehört dazu.

Der Unterschied liegt in der Luft. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen die OHLE Heizungen nicht die Raumluft, sondern das Mauerwerk. Die Wände, Decken und Böden speichern die Wärme 3-mal länger als die Luft und geben sie in den Wohnraum zurück. So bleiben die Mauern trocken und Schimmel hat keine Chance, sich auszubreiten. Zudem hat es den Vorteil, dass kein Staub aufgewirbelt wird, da die Luft im Raum nicht zirkuliert.

Infrarot ist Wellnesswärme! Die Evolution hat uns Menschen so geformt, dass wir Infrarotwellen aufnehmen können, die unser Immunsystem positiv beeinflussen. Sie dringen tief in unseren Körper ein und erwärmen ihn von innen heraus. Dieses behagliche Gefühl hat jeder schon unzählige Male erlebt. Nämlich mit einem Liegestuhl in der Sonne. Unsere Produkte wirken genauso. Dabei sind sie selbstverständlich TÜV-zertifiziert und elektrosmogarm.

Die Vorteile der OHLE Infrarotheizung.

WÄRME

Gegenstände und Mauern bleiben trocken und geben Wärme ab.

Wirkung

Infrarotwärme wirkt sich positiv auf Menschen und Tiere aus.

Kosten

Günstig in der Anschaffung und energiesparend im Betrieb.

Die Nachteile einer herkömmlichen Heizung.

Feuchtigkeit

Feuchte Luft bildet Schimmel und zerstört Mauern.

Staub

Zirkulierende Raumluft wirbelt Staub auf.

Luftzug

Temperaturunterschiede im Raum fördern Luftzug.